GÖCKLER GÖ6PS

6 kg Pulveraufladelöscher


für die Brandklassen:


Göckler Feuerlöscher nach DIN EN 3 sind  Qualitäts-  Aufladefeuerlöscher mit innen liegender CO2-Druckgasstahlflasche und werden mit ABC Glutbrandpulver befüllt.

Die kompakte Schlagknopfarmatur aus Ganzmetallpressmessing mit Überwurfmutter enthält generell ein Sicherheitsüberdruckventil. 
An der Armatur ist ein Hochdruckschlauch mit abstellbarer Löschpistole sowie ein Tragegriff  befestigt.

Göckler Feuerlöscher haben eine einfache Handhabung und eine große Löschkraft. Sie ermöglichen auch ungeübten Personen eine schnelle und wirksame Brandbekämpfung.

Der Göckler - Pulver - Aufladelöscher besitzt eine unkomplizierte Konstruktion, dieses garantiert einfachen Kundendienst. Der aus Qualitätsstahlblech gefertigte Löschmittelbehälter ist   Schutzgasgeschweißt und mit rotem Polyester-Pulver beschichtet.
Serienmäßig mit Wandhalter.

Löschmittel:
für die Brandklassen: A B C
Durch die hohen Temperaturen bei Bränden der Brandklasse A (Glutbrände) entsteht eine Löschpulverschmelzschicht (Sinterschicht) die eine Rückzündung durch die Umgebungsluft unterbindet.

Die Löschwirkung bei Bränden der Brandklasse B (flüssige- und flüssig werdende Stoffe) und C (gasförmige Stoffe) erfolgt schlagartig durch den antikatalytischen Effekt. Das Löschpulver greift in den Reaktionsablauf des Verbrennungsvorganges ein und verursacht eine Kettenabbruchreaktion.

Das in Spezialverfahren hergestellte ABC-Löschpulver ist Klima beständig, Wasser abweisend und Langzeit stabil. Es ist nicht gesundheitsschädlich und chemisch neutral.

Kann für elektrische Brände bis 1000 Volt unter Berücksichtigung von einem Mindestabstand von 1 Meter eingesetzt werden.

Amtlich geprüft und zugelassen nach  EN 3
Geprüfte Qualität CE

TECHNISCHE DATEN:

Brandklassen: ABC
Löschmittel: 6 kg ABC Pulver
Treibmittel: 130 g CO2
Arbeitstemperatur: -30° bis +60°C
Löschleistung: 34 A - 233 B - C
Löscheinheit: 10 LE

Prüfung / Instandsetzung:

Der Gesetzgeber verlangt, dass die Feuerlöscher deren Bereithaltung vorgeschrieben ist, regelmäßig im Abstand von längstens 2 Jahren durch befähigte Personen zu überprüfen sind.

Nach einem Löscheinsatz muss jeder Feuerlöscher, auch bei nur teilweiser Entleerung, neu befüllt und wieder betriebsbereit hergestellt werden.


nach oben